Diese Seite verwendet Cookies
Mit der Nutzung von Lebenaktuell.com erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für eine ausführliche Erklärung klicke bitte auf "Mehr Informationen"

Unabhängig von deiner Wahl wird in deinem Browser ein Cookie gespeichert um zu verhindern das dir diese Frage noch einmal gestellt wird.

Dummgebabbel beim Gassi gehen - es nervt !
#1
Thumbs Down 
Es kommt immer wieder vor dass man beim Gassi gehen auf sogenannte schlaue Hundehalter trifft. 
Diese sind sehr einfach zu unterscheiden von den sogenannten nicht schlauen Hundehaltern. Wink 

Die schlauen Hundehalter sind grundsaetzlich die Ersten aus deren Mund man uebereifrig folgende Saetze zu hoeren bekommt.

- Besorgen sie dem Hund mal einen Maulkorb
- Wieso geben Sie den Hund denn nicht ins Tierheim oder andere Haende
- Sie haben den Hund ja gar nicht im Griff
- Halten Sie ihren Hund gefaelligst besser bei sich
- Gehen Sie mit ihrem Hund jetzt mal da lang, damit ich hier vorbei kann
- Ihr Hund beisst - das sehe ich doch gleich
- Ihr Hund ist voll aggresiv
- Sie sollten mal eine Hundeschule besuchen
- Sie brauchen definitiv einen Hundetrainer - und so weiter und so fort. Das man nicht noch gesagt bekommt den Hund
  am besten einschlaefern zu lassen ist verwunderlich. Oder fehlt dazu dann der Schneit auszusprechen was man denkt ?

Das ist jedoch nur ein kleiner Ausschnitt von Kommentaren der sogenannten schlauen Hundehalter. 

Nach Meinung der schlauen Hundehalter sind diese Ansagen / Aussagen auch noch absolut gerechtfertigt.

Worauf genau basieren diese Aussagen aber in erster Linie ? 

Meiner Meinung nach auf "Momentaufnahmen".

Ein kurzer Augenblick und schon wissen die sogenannten schlauen Hundehalter sofort was Sache ist.

Ist das wirklich der Fall ?

Wird hier also bereits nach 1-2 Minuten eines Zusammentreffens eine Verhaltensanalyse erstellt.
Wie es scheint ja, denn sonst wuerde man sich diese Aussagen nicht anhoeren muessen.
Diese HH wissen binnen weniger Minuten am besten auch noch folgendes.

- Die Lebensgeschichte des Hundes
- Welche speziellen Probleme der Hund hat
- Wie der Hund von Welpe an aufgewachsen ist
- Das man mit seinem Hund keine Hundeschule besucht
- Das kein Hundetrainer da war
- Das der Hund sich grundsaetzlich daneben benimmt
- Das der Hund ganz sicher jemanden beissen wird
- Aus welcher Haltung der Hund kommt
- Ob er kastriert ist oder nicht
- Welche Rasse typischen Eigenschaften der Hund hat

Ganz zu schweigen von den ueberheblichen und abfaelligen Blicken.

Sorry, aber ich sehe hier in erster Linie ein sehr hohes Maß an Ignoranz anderen Hundehaltern und deren (Problem) Hunden gegenueber.

Nicht jeder Hund hat das grosse Los gezogen!

- in guter Haltung auf die Welt zu kommen
- als Welpe lange genug bei der Mutter bleiben zu duerfen
- in gute, liebevolle und verantwortungsbewusste Haende abgegeben worden zu sein
- einen Welpenkurs in der Hundeschule besucht zu haben
- in einem tierlieben Haushalt ohne Pruegel und Verwahrlosung wohnen zu duerfen
- alle Außenreize von Welpe an kennen zu lernen


All diese Fakten werden einfach ignoriert. Denn keiner dieser sogenannten schlauen Hundehalter nimmt sich auch
nur einmal die Zeit, stehen zu bleiben und zu hinterfragen warum sich der Hund so verhaelt ?

Es wird einfach außer Acht gelassen das der Mensch selbst viele Probleme dieser Hunde ueberhaupt erst verursacht hat!

Das ist auch der einfache Weg, denn so muss man sich viele schlimme Geschichten erst gar nicht anhoeren. 
Denn dann wuerde man ja festzustellen das man gar nicht zu wie man damit umgehen sollte.



Kein Hund denkt sich am Tage seiner Geburt: 

- Ich moechte ein boeser, agressiver und brutaler Hund sein
- Ich will der Schrecken der Menschenwelt werden und über diese herrschen

NEIN! 

Solche Gedanken haben Menschen.

Und als haetten diese Hunde nicht schon genug schlechtes durch Menschenhand erfahren, bestraft man sie und 
ihre Halter einfach weiter mit Ignoranz und sogenannten schlauen Spruechen.

Wo genau bleibt der Respekt den Hundehaltern / Hundeliebhabern gegenueber die sich solcher (Problem) Hunde 
annehmen und ihnen zeigen das nicht alle Menschen schlecht sind ? 

Wieso gehen denn nicht genau diese schlauen Hundehalter ins Tierheim oder zu anderen Tier Organisationen und 
geben diesen Hunden eine Chance ein gutes Hundeleben zu fuehren ?

Deshalb ist die Moral von der Geschicht, solche Hundehalter und deren schlauen Sprueche - brauche (n) ich (wir) nicht.
Within every Tragedy lies a Blessing
In jeder Tragödie liegt auch ein Segen
Zitieren
#2
Zum obigen Beitrag moechte ich noch folgendes ergaenzen.

Bei allen Hundehaltern dieser Art kann ich stets die gleichen Beobachtungen machen.

- Die Hunde fuehren ihr Herrchen oder Frauchen Gassi
- Die Hunde dürfen nach Lust und Laune bellen
- Die Hunde sind immer mit reichlich Leinenlaenge unterwegs
- Die Hundehalter koennen im Fall der Faelle gar nicht rechtzeitig eingreifen - siehe Punkte oben drueber
- Die Hunde werden mit lauter Stimme und Befehlen zugetextet , ohne Resonanz - Halter werden vom Hund ignoriert
- Die kleinsten Hunde haben immer alle Rechte, weil es putzig ist wenn sie den Macho raus haengen
- Die kleinen werden oft auf den Arm genommen
- Die Hundehalter benehmen sich genauso wie ihr Hund

Aber eines haben diese Hundehalter alle gemeinsam, sie suchen den Fehler immer bei dem Hundehalter mit Problem Hund.
Auch dann wenn der Hundehalter mit dem Problem Hund das Chaos nicht verursacht hat. 

Sonicht
Within every Tragedy lies a Blessing
In jeder Tragödie liegt auch ein Segen
Zitieren
#3
Sicher ist der Fehler bei Herrchen oder Frauchen.


Aber die so was sagen haben selber keine Ahnung.Viele holen auch ihren Hund aus ein Tierheim.


Wo man nie weiss was hat das Tier mitgemacht.Wo war er ,was hat er schon erlebt.usw.
Gruss Adescha
Zitieren
#4
Wie meinst du das mit "Sicher ist der Fehler bei Herrchen und Frauchen" ?
Within every Tragedy lies a Blessing
In jeder Tragödie liegt auch ein Segen
Zitieren
#5
Hallo Nick

Ich meine damit was andere sowort sagen würden.

Wenn Tier nicht hört heisst es doch von anderen haste dein Hund nicht in griff.
Gruss Adescha
Zitieren
#6
Hallo ihr lieben.

Also das was du geschrieben hast Nick trifft den Nagel auf den Kopf. Ich kenne das auch von meinen Gassigängen mit Sammy.
Die Leute motzen, schimpfen und werden teilweise sogar handgreiflich.

Eine kleine Geschichte die mir mit Sammy passiert ist.

Sammy und ich waren Gassi. An einem kleinen Stück wo nichts wächst hat Sammy mal geschnuppert, kein Pipi gemacht oder überhaupt ein Zeichen gegeben das er das tun möchte.
Da kommt hinter mir eine Frau angelaufen und fängt an mich anzuschreien "nimm du da mal deinen Drecksköter weg".
Ich dachte wirklich ich höre nicht recht. Ich drehte mich um und sagte der Dame Sie möge sich doch bitte um ihre eigenen Sachen kümmern. Sie schreit einfach immer weiter und
rückte mir sehr auf die Pelle. Natürlich bin ich nicht einfach weg gelaufen da es mein Recht ist zu stehen wo ich eben stehe! Ich habe sie dann einfach höflich ignoriert bis Sammy fertig geschnuppert hatte. Die Frau war immer noch da gestanden und hat mich angeschrien das mein Köter hier weg soll und er kein Recht hätte hier alles zu zuscheißen.
Ich habe mich dann umgedreht und die Frau geht tatsächlich her und schupst mich! Ja sie hat mich wirklich geschupst. Ich dachte ich bin im falschen Film.
Daraufhin holte ich aus meiner Jackentasche ein KaKa-tütchen und warf ihr es entgegen. Ich hätte gern andere Dinge damit gemacht :D

Nun wirklich, einfach echt schlimm was man sich alles anhören muss bis einem die Ohren abfallen.
Zitieren
#7
Manche Leute sind einfach dreist. Keine Ahnung was genau da vor sich geht, aber erst mal herum maulen.
Ich kann den Aerger ja teilweise verstehen, wenn ich so sehe wie manche Hundehalter meinen das ihre Verantwortung
beim Kaka Haufen aufhoert und den einfach liegen lassen.

Trotzdem koennte man vllt erst mal abwarten bevor man los mault.

Ich bin ehrlich, schupsen haette sie mich nicht duerfen. Da kann ich meine guten Manieren dann schon auch mal vergessen.

Manchmal frage ich mich ob man als Hundehalter oft einfach nur als Blitzableiter fuer deren Frust genutzt wird ?

Ich hatte auch schon Leute die gemotzt haben, obwohl Lilly da nur am schnueffeln war.
Einmal meinte eine Frau zu mir, hier ist das Koten verboten, da steht extra ein Schild. 
An dem Tag hatte ich gute Laune und sagte ihr das mein Hund das Schild nicht lesen kann. Rofl
Als Antwort bekam ich einen dummen Blick und ein frustriertes Abmarschieren.
Within every Tragedy lies a Blessing
In jeder Tragödie liegt auch ein Segen
Zitieren
#8
also die hätte von mir eine  anzeige bekomm für so eine frechheit
Gruss Adescha
Zitieren
#9
Manchmal sind solche Leute die Muehe nicht wert wegen Anzeige. Die sind so dumm das die noch nicht mal kapieren wuerden,
warum genau da jetzt plötzlich eine Anzeige kommt ? Die haben doch sowieso "nie" was falsch gemacht.  Irre
Within every Tragedy lies a Blessing
In jeder Tragödie liegt auch ein Segen
Zitieren


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


AutoMedia Einbetten für diesen Link deaktivieren.   MP3 Playlist

Bestätigung
Bitte klicke auf das Kontrollkästchen, das du unten siehst. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Alles wieder beim Alten Mandy 0 763 25.09.2014, 18:57
Letzter Beitrag: Mandy

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste